Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 5 zu Forum 1

Mompha propinquella vs. M. lacteella, Diagnosetext: eine erhoffte Meinung

Hallo Sabine, hallo Jürgen,

ich habe Ruedi Bryner angemalit und zu meiner Freude hat er sich ausführlich zu unserer Problematik geäußert.

Zu unserer Vermutung zu den Fransen (bei M. propinquella rötlich, bei M. lacteella schwärzlich) schreibt er ganz klar:

Bei meinen Belegstieren von M. lacteella schwankt die Färbung zwischen schwärzlich, grau (meistens) und gelblichgrau. Bei einigen glänzen die Fransen zudem je nach Lichteinfall etwas bräunlich oder gar rötlich.

Bei den vier Belegstieren von M. propinquella ist die Färbung einheitlich grau-braun bis rötlich-braun. Je nach Lichteinfall wird die Färbung auch deutlicher rötlich.


Und in einer vorherigen Mail schrieb er zu M. lacteella:
Bei der Fransenfärbung würde ich mich mit der Beschreibung „Fransen dunkler als bei M. propinquella: schwärzlich“ zufrieden geben. Unter meinen Belegsexemplaren gibt es solche mit schwachem Braunrot-Stich in der Fransenfärbung. Dunkler als bei M. propinquella ist die Fransenfarbe aber in allen Fällen.

Außerdem:
Dieses Merkmal erkenne ich bei bester Beleuchtung unter dem Bino an präparierten Tieren, wenn ich sie drehen und wenden kann. Aber bei Fotos?

Damit ist unsere Vermutung einer klaren Trennung in rötlich vs. schwärzlich in meinen Augen widerlegt.
Ich schlage vor, den ersten Absatz in die BH zu übernehmen.


* * *

Zum weißen Fleck schreibt er zu M. lacteella:

Die Sache mit dem weissen Fleck ist dagegen sehr, sehr variabel: von gar nichts bis zu recht deutlich ist alles vorhanden.

Und bei M. propinquella:

Der angesprochene weisse Fleck ist bei zwei Exemplaren deutlich, bei einem schwach und beim vierten nicht erkennbar, also wohl kein stabiles Unterscheidungsmerkmal.

Den Fleck lassen wir also lieber raus aus dem Diagnosetext.


* * *

Zur Thoraxfärbung schreibt er zu M. lacteella:

Die gegebene Beschreibung der Thorax-Verdunkelung passt; in den meisten Fällen ist die Verdunkelung als kräftig zu umschreiben. Bei meinen Belegstieren kommt dazu, dass die Färbung nur bei zwei ganz abgeflogenen Exemplaren als „weiss“ zu bezeichnen ist, bei allen andern ist die Farbe deutlich gelblich bis ockergelb. Diese Färbung erstreckt sich zudem auch auf die Flügelwurzel.

Und zu M. propinquella:
Hier passen die für M. propinquella angegebenen Merkmale von Kopf, Thorax und Fransen. Auch hier erstreckt sich die Weissfärbung von Kopf und Thorax auf die Vorderflügelbasis.


* * *

Er fasst die seiner Meinung nach zu 100% verlässlichen Merkmale so zusammen:

Wenn ich die beiden Arten mit Sicherheit determinieren will, so mache ich ein Genitalpräparat.

Bei frischen Tieren gelingt im günstigen Fall eine Artzuordnung auch:

Wenn die Kopf-, Thorax- und Flügelwurzelfärbung gelblich und der Thorax-Vorderrand verdunkelt ist, dann ist es für mich M. lacteella.

Wenn die Kopf-, Thorax- und Flügelwurzelfärbung schön einheitlich weiss (schneeweiss, elfenbeinweiss, …) und der Thorax-Vorderrand nicht verdunkelt ist, dann ist es für mich M. propinquella.

Ich freue mich sehr über diese erhellenden Zeilen, auch auf diesem Wege nochmals danke, Ruedi! Du hast uns ein großes Stück weiter gebracht.

Viele Grüße
Tina


P.S.
Sabine, zu deinem Exemplar ( http://www.lepiforum.de/2_forum_2013.pl?md=read;id=20826 ) hat er sich auch geäußert:

Handelt es sich bei diesem [als Bezug auf Jürgens Kommentar: http://www.lepiforum.de/1_forum.pl?page=1;md=read;id=136998 ] nicht ganz scharf fotografierten Tier mit einfarbig gelblicher Kopf-, Thorax- und Flügelwurzelfärbung um das hier abgebildete Exemplar?

http://www.lepiforum.de/2_forum_2013.pl?page=1;md=read;id=20826

Wenn ja, dann: Was gewinnt?

  • Gelbfärbung à also lacteella
  • Fehlende Thorax-Verdunkelung à also propinquella

    Für mich ein unmöglicher Fall für eine hieb- und stichfeste Determination nur nach Bild und ohne GP.

  • Beiträge zu diesem Thema

    Zwei Mikros.
    1) Gelechia scotinella? *Foto*
    Re: 1) Gelechia scotinella? - ja
    1) Gelechia scotinella, neue Fotos *Foto* Bestimmungshilfe
    Nee, ich fand das erste Foto ja gar nicht so schlecht ... *Foto* Bestimmungshilfe
    Datumskorrektur
    Re: Nee, ich fand das erste Foto ja gar nicht so schlecht ...
    2) Mompha lacteella? *Foto* Bestimmungshilfe
    Mompha lacteella? Hätte ich auch so bestimmt
    Re: ich sehe Mompha propinquella
    Mompha propinquella! *Foto* Bestimmungshilfe
    Re: Mompha propinquella! *Foto*
    Mompha propinquella vs. M. lacteella
    Re: Mompha propinquella vs. M. lacteella
    Re: Mompha propinquella vs. M. lacteella
    Mompha propinquella vs. M. lacteella: Vorschlag für Diagnosetext
    Re: Mompha propinquella vs. M. lacteella: Vorschlag für Diagnosetext
    Re: Mompha propinquella vs. M. lacteella: Vorschlag für Diagnosetext
    Re: Mompha propinquella vs. M. lacteella: Vorschlag für Diagnosetext
    Mompha propinquella vs. M. lacteella, Diagnosetext: eine erhoffte Meinung
    Re: Mompha propinquella vs. M. lacteella, Diagnosetext: eine erhoffte Meinung
    Konsequenzen für die Lebendbilder bei Mompha lacteella
    Konsequenzen Lebendbilder M.o lacteella: aus BH entfernt
    Danke
    Mompha lacteella nochmals strapaziert
    Re: Mompha lacteella nochmals strapaziert
    Re: Mompha lacteella nochmals strapaziert
    Re: Mompha lacteella nochmals strapaziert *Foto* Bestimmungshilfe
    Re: Mompha lacteella nochmals strapaziert; danke Ruedi super *kein Text*
    Re: Mompha lacteella nochmals strapaziert
    Herzlichen Dank an alle, die sich in diesem Faden geäußert haben! :) VG, Tina *kein Text*